Anschaffungen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf bis 2021

Anschaffungen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf bis 2021

Mit folgender Ausrüstung konnte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf die Einsatzabteilung in den letzten Jahren unterstützen:

ADALIT Handlampen

Es wurden durch den Förderverein mehrere ADALIT Handlampen beschafft, die unseren Kameraden beim Einsatz in verrauchten Räumen die Orientierung erleichtern. Nicht nur sind die neu beschafften Handlampen deutlich heller, diese sind auch deutlich kompakter als unsere Standardlampen und lassen sich an unserer Einsatzkleidung befestigen. Hierdurch haben unsere Trupps die Hände frei, um die zusätzlich erforderliche Ausrüstung wie Schläuche, Halligan-Tool und Wärmebildkamera mit in den Einsatz zu nehmen. Die Handlampen der Feuerwehr unterscheiden sich von gewöhnlichen Taschenlampen vor allem durch ihre Robustheit und Schutzklasse. Diese Lampen sind explosionsgeschützt und ermöglichen uns so den Einsatz in Gegenwart gefährlicher Gase. Zusätzlich müssen unsere Lampen die hohen Temperaturen, Wasser und Stöße überstehen, die uns regelmäßig in unseren Einsätzen begegnen.

Türöffnungswerkzeug

Als Feuerwehr versuchen wir bei unseren Einsätzen stets so wenig Schaden wie möglich anzurichten. Haben wir im Einsatz ein bis zwei Minuten Zeit, um eine Tür zu öffnen bietet das Türöffnungswerkzeug uns die Möglichkeit Haus- und Wohnungstüren zerstörungsarm zu öffnen. Mit dem neu beschafften Werkzeug können wir eine Tür, die einfach nur ins Schloss gefallen ist öffnen, ohne dabei Spuren zu hinterlassen. Ist die Tür abgeschlossen, können wir den Schließzylinder auffräsen oder mit einem ZIEHFIX ziehen. Hierbei bleiben das Türblatt, der Rahmen und die Beschläge intakt, sodass wir die Tür nach unserem Einsatz mit einem neuen Schloss versehen und in einem funktionsfähigen Zustand an die Wohnungsbesitzer übergeben können.

Halligan Tool

Durch eine Anschaffung des Fördervereins konnten wir beide unserer Fahrzeuge mit Halligan-Tools ausstatten – eine Weiterentwicklung zu der klassischen Feuerwehraxt. Das Halligan-Tool ist eine für uns besonders praktische Form der Brechstange. Dieses umfasst drei verschiedene Werkzeuge, den herkömmlichen Kuhfuß, eine Klinge und ein Dorn. Geht es im Einsatz um Sekunden, schlagen wir den Dorn oder die Klinge mit Hilfe eines Spalthammers in den Türspalt ein und hebeln anschließend die Tür auf. Hier bietet das Halligan-Tool zahlreiche Möglichkeiten, die Tür so schnell wie möglich zu öffnen.

RescueTool Taschenmesser

Es wurden durch den Förderverein eine größere Zahl RescueTool Taschenmesser beschafft. Diese auf die Feuerwehr angepasste Variante des Schweizer Taschenmessers ist mit einem Gurtschneider, einem Scheibenzertrümmerer und einer Frontscheibensäge für Verbundglas ausgestattet. Das RescueTool ist eine Ergänzung zu dem “normalen” Taschenmesser welches jeder Kamerad mit sich führt, um sich in einem Notfall frei schneiden zu können. Wie mit vielen unserer Geräte hoffen wir, dass wir diese Messer nie in einem Notfall zur Eigenrettung einsetzen müssen.

Wünsche der Einsatzabteilung

Die Wünsche sind zahlreich und vielfältig. Unsere Einsatzabteilung hofft in der kommenden Zeit auf die Unterstützung des Fördervereins bei der Beschaffung folgender Gegenstände:

Neue Zeltplane für vorhandenes Zelt

Für unsere Veranstaltungen besitzen wir ein größeres Zelt, welches wir leider momentan nicht nutzen können, da die alte Zeltplane defekt ist. Hier benötigen wir dringend Ersatz!

Neue Nebelmaschine

Um Übungen möglichst realitätsnah darstellen zu können, benötigt die Einsatzabteilung dringend eine leistungsstarke Nebelmaschine. Auch wenn es für den Zuschauer oft so wirkt, als ginge es um eine spannende Atmosphäre, steckt dahinter ein tieferer Sinn. Kommen wir bei einem Einsatz in ein stark verrauchtes Gebäude, so müssen sich die Kameraden blind in einer unbekannten Umgebung orientieren, dies muss regelmäßig trainiert werden, sodass wir im Ernstfall richtig handeln können. Das orientieren im Brandrauch kann nur mit der passenden Nebelmaschine simuliert werden und bietet dann die optimale Übungsumgebung.

VW-Bus des Fördervereins

Ob es um einen Ausflug des Feuerwehr-Nachwuchses geht oder die Einsatzabteilung an die Feuerwehrakademie fährt, oftmals ist ein weiteres Fahrzeug notwendig, welches viele Sitzplätze und ausreichend Platz für unsere sperrige Ausrüstung bietet. Jedoch hat die Freiwillige Feuerwehr in Hamburg-Niendorf das große Problem, dass der Bus der (Jugend)feuerwehr (Baujahr 1999) stark überholt und teuer in der Wartung ist und nicht ausreichend Sitzplätze hat. Aus diesen Gründen sind wir momentan dringend auf der Suche nach Ersatz und benötigen hierfür Spendengelder um eine Neuanschaffung zu tätigen.

Neue Teleskopastsäge für LF2

Auf unserem ersten Löschfahrzeug haben wir seit Sommer 2021 eine Teleskopsäge (beschafft durch die Feuerwehr Hamburg). Schon innerhalb des ersten halben Jahres kam diese Säge bereits oft zum Einsatz und half uns aus schwierigen Einsatzlagen, die sonst nur mit erheblich größerem Aufwand zu lösen wären. Aus diesem Grund wünschen wir uns eine zweite Säge, gerade bei Stürmen sind unsere zwei Löschfahrzeuge unabhängig voneinander in Hamburg unterwegs, um die Vielzahl an Einsätzen abarbeiten zu können, hierbei wäre eine weitere Teleskopsäge hilfreich.

So kannst DU uns helfen!

Wir als Förderverein tun unser Bestes, um diese Wünsche schnellstmöglich in die Realität umzusetzen. Wir freuen uns über jegliche Art der Unterstützung – hier können Sie spenden oder direkt Mitglied im Förderverein werden.

Fördervereinsmitglied werden

Mitgliedsantrag

Spendenkonto

bei der Hamburger Sparkasse

IBAN: DE31 2005 0550 1216 1704 39

BIC: HASPDEHHXXX

Zurück zum Förderverein

Spenden via Paypal (kommt bald)

Paypal Spendenseite
Related Posts